PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Airline fliegt mit Salatöl



alfons1249
23.06.2011, 09:39
.
.
KLM hebt mit Salatöl im Tank ab
.

Die Fluggesellschaften geben sich einen Ökoanstrich und setzen auf Biosprit als Treibstoff.
Mit Hilfe der alternativen Antriebsenergie wollen die Konzerne ihren CO2-Ausstoß senken und nebenbei ihre Finanzen schonen.
Hierbei zeigte sich nun die niederländische Fluggesellschaft KLM besonders erfinderisch.
Sie will einen Teil ihrer Maschinen auf bestimmten Strecken künftig mit Biosprit betanken, der aus gebrauchtem Salatöl hergestellt wurde.
Mehr . . . (http://wirtschaft.t-online.de/klm-setzt-auf-biosprit-aus-salatoel/id_47399712/index)

Da wird gespart, koste es was es wolle . . .
Wo zum Teufel wollen KLM und die anderen im Artikel genannten Fluggesellschaften diese Mengen an "gebrauchtem Salatöl" herbekommen, die Flugzeuge verbrennen ? ? ?
Wieso eigentlich "gebrauchtes Salatöl" ? ? ?
Normalerweise wird das Öl im Salat mitgegessen . . .
Bei Frittenöl ist das schon logischer - aber bei "Salatöl" ? ? ?
Biosprit, so wie es im Artikel geschrieben ist - ja, da können diese Mengen beschafft werden, obwohl das auch ökonomischer Schwachsinn ist.
Aber aus "gebrauchtem Salatöl" ? ? ?
In diesen Mengen ? ? ?

owinger
23.06.2011, 12:20
Neulich habe ich gehört, dass die nächste Generation von Flugzeugen, neu konstruierte Motoren hat, um mit mehr Pflanzenöl, welches in immer mehr Prozentzahlen beigemischt wird, fliegen sollen. Vielleicht funktioniert das. Wenn das Erdöl alle ist, ist sowieso schluss mit lustig und der, auch manchmal sinnlos hin und her fliegerei, mal einen Kurztripp nach New YORK zum Einkaufen, für die Damen der Chicki Micki Gesellschaft.:kuebeln: