RSS-Feed anzeigen

Damien Asmodis

Verlogene Journalisten und armselige Politiker

Bewerten
Deniz Yücel ist Journalist mit zwei Staatsbürgerschaften. Er hat die deutsche und die türkische Staatsbürgerschaft. Rechtlich heißt das, dass er in der Türkei Türke und in Deutschland Deutscher ist. Es ist deshalb nicht nachvollziehbar, warum sich die deutsche Regierung derart für ihn einsetzt.
In der Türkei werden seit Jahren unliebsame Journalisten verhaftet und Zeitungen verboten. Mittlerweile sitzen mehr als 100 türkische Journalisten im Gefängnis. Das hat interessanterweise in Deutschland keinen ihrer Berufskollegen bisher sonderlich aufgeregt. Auch die Politik hat sich bis vor kurzem nie dazu geäußert. Es hat auch niemand etwas darüber gesagt, dass in der Türkei nach wie vor Christen systematisch verfolgt und ermordet werden. Dass die Mörder des deutschen Christen Tilman Geske nahezu unbehelligt blieben, hat man hierzulande achselzuckend hingenommen. Dass deutsche Staatsbürger der Willkür der türkischen Justiz ausgeliefert sind, wen juckt es?
Nun aber hat es einen Türken mit deutschem Pass getroffen und schon rotiert der Apparat. Linke Politiker fordern einen Boykott der Türkei und plötzlich zeigt der ansonsten so duldsame Staat Zähne und verbietet höchst fragwürdige Propaganda-Veranstaltungen. Plötzlich ist auch die deutsche Medienlandschaft aufgewacht und erkennt in Erdogan den zukünftigen Diktator der Türkei. Die gleichen Leute übrigens, die noch vor wenigen Jahren Erdogan mehr als wohlwollend zu Füßen lagen und mithalfen seine Propaganda zu verbreiten.
Die deutschen Politiker und Journalisten haben einen großen Anteil daran, dass Erdogan überhaupt soweit kommen konnte.
Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

Trackbacks