Forum: Kriminologie - Kriminalitätslehre

Kriminologie bedeutet wörtlich übersetzt Lehre vom Verbrechen. Die Kriminologie bedient sich verschiedener Bezugswissenschaften, wie Rechtswissenschaften und Psychiatrie, Soziologie und Pädagogik, Psychologie, Ethnologie und Anthropologie sowie in den letzten Jahrzehnten verstärkt der Ökonomie.

Unterforen Themen / Beiträge  Letzter Beitrag

  1. Kriminalätiologie ist die Wissenschaft von den Ursachen des Verbrechens. Sie ist ein Teilgebiet der Kriminologie. Die Kriminalätiologie umfasst folgende drei Teilgebiete: Kriminalbiologie: das Verbrechen beruht auf den körperlichen Anlagen des Täters ("Geborener Täter") Kriminalsoziologie: das Verbrechen beruht auf gesellschaftlichen Ursachen Kriminalpsychologie: das Verbrechen beruht auf der Psyche des einzelnen Menschen

    Aktionen:

    Statistik:

    • Themen: 0
    • Beiträge: 0

    Letzter Beitrag:

    Nie
  2. In der allgemeinen Kriminalitätslage werden grundlegende Erkenntnisse zu den einzelnen Straftatenkategorien ausgewertet und auf deren Reliabilität im Rahmen der Kriminalitätsbekämpfung hin überprüft. Hierunter fallen wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Soziologie und Psychologie ebenso, wie die Bestrebungen des Gesetzgebers bei der Verbrechensbekämpfung. Ebenfalls werden die Auswirkungen dieser Erkenntnisse auf die Justiz im Strafverfahren beleuchtet.

    Aktionen:

    Statistik:

    • Themen: 76
    • Beiträge: 453