Erzählt wurde es schon früher, dass Ratten, so groß wie Katzen, nach Naturkatastrophen oder Kriegen gesichtet wurden. Zwei Fälle aus den letzten Wochen......

Pakistan: Invasion der Riesenratten - Sogar Menschen sollen sie getötet haben



Die Stadt Peshawar in Pakistan wird nach einer Überschwemmung im Jahr 2010 von katzengroßen Ratten heimgesucht, die nun vermehrt Menschen angreifen und sogar schon Kleinkinder getötet haben sollen.

Innerhalb des letzten Monats mussten sich Hunderte Menschen, darunter viele Kinder, aufgrund von Rattenbissen in Krankenhäusern behandeln lassen. Es wird noch immer gerätselt, woher die Ratten überhaupt kamen.

Die Regierung stellte nun Teams zusammen, die Gifte innerhalb der Stadt auslegen, um die Plage zu bekämpfen.
http://www.shortnews.de/id/1199254/p...getoetet-haben

richtig Angst verbreitete im letzten Jahr ein Artikel des Focus....

In Cornwall wurde im April dieses Jahres die bisher größte Ratte gefunden: mit einer Länge von 60 Zentimetern. Forscher gehen sogar davon aus, dass diese Nager noch größer werden können
http://www.focus.de/wissen/natur/so-...d_3948976.html

und in London fing jemand diese Prachtkerle

http://www.20min.ch/panorama/news/st...-Haus-26172530

Ratten werden immer dann groß, wenn sie die Gelegenheit haben, Leichen zu essen. Daher auch die erstaunliche Größe in Kriegszeiten. Meine Großmutter berichtete aus eben dieser Zeit von einer Ratte, die sie im Keller traf und die auf einem Stuhl saß und sich aggressiv aufrichtet, als sie, meine Großmutter den Kellerraum betrat. Sie reichte ihr so aufgerichtet bis zum Kopf. Meine Großmutter war ca. 1,72 cm groß.

Damit war diese Ratte noch größer als die oben fotografierten.