Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: AfD-Politiker platzt der Kragen wegen Familiennachzug und Weltfremdheit der Linken

  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Punkte: 3.373, Level: 36
    Punkte: 3.373, Level: 36
    Level beendet: 16%,
    Punkte für Levelaufstieg benötigt: 127
    Level beendet: 16%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 127
    Aktivität: 100,0%
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    OverdriveCreated Blog entry1000 Experience Points1 year registered
    Auszeichnungen:
    Activity Award
    Avatar von Damien Asmodis
    Registriert seit
    22.01.2017
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    419
    Punkte
    3.373
    Level
    36
    Blog-Einträge
    2
    Renommee-Modifikator
    5

    AfD-Politiker platzt der Kragen wegen Familiennachzug und Weltfremdheit der Linken



    So gut und mit einfachen Worten hab ich noch keinen Politiker in den letzten 20 Jahren reden hören !!!!!!!

    Er hat völlig recht. Hört man die Linken dort, dann weiß man, dass es alles noch nicht schlimm genug ist in Deutschland.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Punkte: 3.373, Level: 36
    Punkte: 3.373, Level: 36
    Level beendet: 16%,
    Punkte für Levelaufstieg benötigt: 127
    Level beendet: 16%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 127
    Aktivität: 100,0%
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    OverdriveCreated Blog entry1000 Experience Points1 year registered
    Auszeichnungen:
    Activity Award
    Avatar von Damien Asmodis
    Registriert seit
    22.01.2017
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    419
    Punkte
    3.373
    Level
    36
    Blog-Einträge
    2
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: AfD-Politiker platzt der Kragen wegen Familiennachzug und Weltfremdheit der Linke



    Mario Lehmann (AfD) über Flüchtlingsalter und "Ficki Ficki-Anleitung" im KiKA

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Punkte: 3.373, Level: 36
    Punkte: 3.373, Level: 36
    Level beendet: 16%,
    Punkte für Levelaufstieg benötigt: 127
    Level beendet: 16%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 127
    Aktivität: 100,0%
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    OverdriveCreated Blog entry1000 Experience Points1 year registered
    Auszeichnungen:
    Activity Award
    Avatar von Damien Asmodis
    Registriert seit
    22.01.2017
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    419
    Punkte
    3.373
    Level
    36
    Blog-Einträge
    2
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: AfD-Politiker platzt der Kragen wegen Familiennachzug und Weltfremdheit der Linke

    Flüchtlinge stimmen über GroKo ab: "Ein großer Schritt Richtung Integration"

    Abdulrahman Abbasi ist syrischer Flüchtling und SPD-Mitglied. Im DW-Interview erläutert er, warum er es richtig findet, dass er auch ohne deutsche Staatsbürgerschaft über die große Koalition mitentscheiden darf:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Abdulrahman Abbasi ist syrischer Flüchtling und SPD-Mitglied.jpg 
Hits:	0 
Größe:	48,8 KB 
ID:	3092

    DW: Herr Abbasi, Sie haben nicht die deutsche Staatsbürgerschaft, dürfen aber über die politische Zukunft Deutschlands mitentscheiden. Wie fühlen Sie sich dabei?
    Abbasi: Es bedeutet mir sehr viel. Auch wenn ich noch nicht die Staatsbürgerschaft habe, fühle ich mich als Teil dieser Gesellschaft. Ich studiere Zahnmedizin in Göttingen, lebe hier seit vier Jahren, habe Rechte und Pflichten und nehme aktiv am sozialen und politischen Leben teil. Über die neue Regierung abzustimmen, bedeutet mir sehr viel, denn ich stimme über eine Regierung ab, deren Beschlüsse letztendlich die Gesellschaft beeinflussen werden, von der ich ein Teil bin.
    Ist dieses "wählen dürfen" für Sie ein Zeichen gelungener Integration?
    Natürlich. Ich finde, Flüchtlinge müssen das politische System hier kennen und mehr darüber wissen, was um sie herum passiert. Und welche politische Richtung sie am meisten anspricht. Doch vor allem müssen sie sich fragen: "Sind wir ein Teil dieser Gesellschaft?" Wenn sie sich als Teil dieser Gesellschaft sehen, dann müssen sie auch wählen. Denn die politischen Entscheidungen, die später gefällt werden, werden auch ihr Leben beeinflussen - positiv oder negativ. Für mich ist diese Art von Mitbestimmung ein Beweis dafür, dass ich als Flüchtling einen großen Schritt in Richtung Integration getan habe.
    Den NC für Zahnmedizin von 1,0 hatte er offensichtlich in der Tasche, sofern die Geschichte stimmt. Womöglich hat er in diesem besonderen Fall aber gar keinen NC benötigt.

    Was ist für Sie wichtig bei der Abstimmung: Ihre eigenen Interessen, die der deutschen Wähler - oder die der Flüchtlinge?
    Für mich sind Flüchtlinge Teil der deutschen Gesellschaft. Bei meiner Entscheidung nehme ich Rücksicht nicht nur auf die Belange der Flüchtlinge, denn die Regierung soll ja für alle Menschen im Land da sein, egal ob Staatsbürger, Ausländer oder Flüchtlinge. Ich mache meine Entscheidung davon abhängig, was die neue Regierung für alle Menschen im Land tun will, und nicht nur für die Flüchtlinge.
    Der Koalitionsvertrag steht ja nun. Wenn die Frage erlaubt ist: Wie werden Sie als SPD-Mitglied darüber abstimmen?
    Das ist eine schwierige Entscheidung, ich bin noch unentschlossen. Mich stört, dass die CSU das Innenministerium bekommen hat. Ich bin einerseits unglücklich darüber, dass Horst Seehofer Innenminister werden soll. Andererseits finde ich die Aussicht auf eine Minderheitsregierung oder Neuwahlen auch nicht besonders gut. Dennoch tendiere ich zurzeit zum Nein.
    Egal, welche Bundesregierung wir am Ende haben werden: Was sollte sie Ihrer Meinung nach in der Flüchtlingspolitik für Akzente setzen?
    Ehrlich gesagt, bin ich unzufrieden mit dem Kompromiss zum Familiennachzug von Flüchtlingen. Wenn die Bundesregierung nur 1000 Migranten pro Monat erlaubt, im Rahmen des Familiennachzugs für subsidiär Geschützte nach Deutschland zu kommen, hieße das, dass mancher Flüchtling fünf Jahre auf seine Familie warten müsste. Diese Regelung ist schlecht für die Integration, denn wir wissen, dass diese Menschen ihre Familien brauchen, um hier von Anfang an ein normales Leben führen zu können. Integration ist wichtig. Man muss den Menschen das Gefühl geben, dass sie dazugehören, und nicht, dass sie nur für ein oder zwei Jahre hier sind und danach abgeschoben werden könnten.
    Das Interview führten Meriem Marghich und Nader Alsarras.
    http://www.dw.com/de/fl%C3%BCchtling...ion/a-42512554

    Meriem Marghich ist bei der Deutschen Welle, die sich ansonsten nicht scheut, ihre Journalisten aufzulisten, gänzlich unbekannt. Auf jeden Fall ist Meriem Marghifh 4in arabischer Name und oft in Marokko zu finden. Gefunden habe ich diese Meriem Marghich auch auf Facebook, wo sie ihren Beruf als Journalistin bei DW angibt. Nach ihren Angaben studiert sie hier:

    http://www.isic.ma/

    und sie lebt in Bonn. Da sie nur in arabischer Schrift veröffentlicht, sind ihre Kommentare ohne Übersetzung nicht lesbar, wohl aber sieht man in schwarz verhüllte Frauen und mit Häkelkäppis bekleidete Männer.

    https://www.facebook.com/people/Meri...00009657818620

    Einen Nader Alsarras findet man gar nicht. Zumindest nicht einen Flüchtling gleichen Namens. Man findet einen Autor bei Quantaras, einer Seite, in der arabische Journalisten ihre Meinungen posten, federführend auch hier die nordafrikanischen Staaten und vor allem Marokko.

    https://de.qantara.de/authors/nader-alsarras

    Man findet hier noch einen gleichen Namens, der seinen Beiträgen nach einen Bezug zu Deutschland hat. Allerdings ist dies schon dem Bild nach nicht der, der in dem Artikel präsentiert wird:

    https://www.facebook.com/nader.alsar...9OcHIglHhLWCy0

    Denn bei ihm handelt es sich um einen sogenannten Journalisten, der in Berlin lebt:

    Die Tasche regt zum Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken an.

    17.08.2016, 17:17

    8 shares



    "Dieser Text hat keinen anderen Zweck als Terror in den Herzen derer zu verbreitet, die Angst vor der arabischen Sprache haben." Diese Botschaft steht in Arabisch auf Stoffbeutel gedruckt, die von der israelischen Firma Rock Paper Scissors Mafia produziert werden.


    Seit der in Berlin lebende Journalist Nader al-Sarras ein Bild von einer Person in der U-Bahn mit der Tasche aufgenommen und auf Facebook gestellt hat, verbreitet sich dieses rasant im Netz.

    https://kurier.at/leben/ein-stoffsac...ie/216.188.315
    Und so denke ich mir, handelt es sich um den Nader Alsaras, der bei der Deutschen Welle ein Volontariat startete (2011):

    Nader Alsarras
    Schon als kleines Kind interessierte ich mich für die deutsche Sprache und die deutsche Literatur. Deutschland war für mich bis dahin ein fernes Land. Ich kannte es nur vom Deutschunterricht an einer deutschen Schule im palästinensischen Beit Jala, wo ich aufgewachsen bin. Mit elf Jahren fing ich an deutsch zu lernen, und ich kann mich heute noch erinnern, wie ich abends vorm Schlafengehen in meinem kleinen Radio nach deutschen Radiosendern suchte. Auch wenn die Tonqualität nicht so gut war und ich mit meinem bisschen Deutsch nur einzelne Wörter verstehen konnte, hat mich das damals sehr fasziniert.

    Ende 1998 kam ich nach Deutschland, um Literaturwissenschaft zu studieren. Während meines Studiums im schönen Heidelberg engagierte ich mich in einer studentischen Theatergruppe und begann, Theaterkritiken für eine kleine Zeitschrift und Artikel über kulturelle Veranstaltungen für eine lokale Zeitung zu schreiben. Parallel dazu habe ich die arabische Website der Deutschen Welle regelmäßig besucht, um mich über aktuelle Themen und Ereignisse in der arabischen Welt aus deutscher Sicht zu informieren. Schon damals hat mich das Internationale Volontariat der Deutschen Welle sehr gereizt und ich hatte mir fest vorgenommen, mich dafür nach dem Ende meines Germanistik-Studiums zu bewerben.

    Und nun hat es mit dem Umzug vom Neckar an den Rhein geklappt! Ich freue mich, dass ich als Volontär bei der Deutschen Welle eine solide journalistische Ausbildung erhalte und dadurch einen kleinen Teil zur Völkerverständigung und zum Austausch zwischen den Kulturen beitragen kann.
    http://www.dw.com/de/internationale-...2011/a-5684022

    Und so kommt dann die Möglichkeit, schriftstellerisch tätig zu werden und der Erfindungsreichtum zusammen. Und es entsteht ein Artikel.

  4. #4
    Teilnehmer
    Punkte: 6.837, Level: 54
    Punkte: 6.837, Level: 54
    Level beendet: 44%,
    Punkte für Levelaufstieg benötigt: 113
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 113
    Aktivität: 26,0%
    Aktivität: 26,0%
    Errungenschaften:
    Created Blog entryVeteran5000 Experience Points
    Avatar von Tony Cash
    Registriert seit
    10.03.2011
    Ort
    Global Village
    Beiträge
    790
    Punkte
    6.837
    Level
    54
    Renommee-Modifikator
    14

    AW: AfD-Politiker platzt der Kragen wegen Familiennachzug und Weltfremdheit der Linke

    Abba-Abba .... (schaynt ooch arrabbisch zur sein ??)
    WERR wird denn dar naydiesch sajn ??

    Wurde doch gesacht: Sind alle Flac....aeh, FACHKRAEFTE !!!
    Kennen ooch boorrhen ...
    Und Siherr selba schuld, wenn Sie nich ENDLIESCH ARRABBISCH LERNEN ?
    Denn koenntense ooch die Beutel Taschen laesen ...

    Im Ibriejen, MUSS MAN/N allet wissen ???
    Hauptsache Allahballah wees Allat, Gaellaeh !??

    Und wie schon von Sie richtich gesacht entstand schon wieda
    nen Art-tickel fuer die Frida !?
    Reimt sich sogar !?
    Schade, dass ick nich ooch so Arrabbiesch aussehe !
    Koennte so scheene Arttikkelchen schreebe ??

    Ooch bei mir aus buddiestiesche Land .... ?

    Abba waerr in ABSURDISTAN will Arttickel von buddies in Thailand laese ???

    Schnieeff...

    Allah-sei-dank will ick - vice-versa - (dett iss anders alsse denkst KEEN Arrabbusch)
    ooch NICH MAEHR die DOITSCHE WAELLE in Thayland kieken !!

    Denn bessa gleich Alschazierah !!
    (da erkennt man/n wenichstens nich sofort dass es ne VARARSCHE iss !!)
    "FALLS FREIHEIT UEBERHAUPT ETWAS BEDEUTET, DANN BEDEUTET SIE DAS RECHT DARAUF,
    DEN LEUTEN ZU SAGEN, WAS SIE NICHT HOEREN WOLLEN"
    GEORGE ORWELL

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Punkte: 3.373, Level: 36
    Punkte: 3.373, Level: 36
    Level beendet: 16%,
    Punkte für Levelaufstieg benötigt: 127
    Level beendet: 16%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 127
    Aktivität: 100,0%
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    OverdriveCreated Blog entry1000 Experience Points1 year registered
    Auszeichnungen:
    Activity Award
    Avatar von Damien Asmodis
    Registriert seit
    22.01.2017
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    419
    Punkte
    3.373
    Level
    36
    Blog-Einträge
    2
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: AfD-Politiker platzt der Kragen wegen Familiennachzug und Weltfremdheit der Linke

    Christenfeinde

    Hat die Kirche inzwischen kapiert, was in unserem Land geschieht?..............

    Die katholische Kirche ist besorgt über eine Zunahme von Hasskriminalität gegen Christen in Deutschland. Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick sagte der "Frankfurter Allgemeinen Woche" (Freitag) laut einer Vorabmeldung, es sei "höchste Wachsamkeit" geboten. "Leider lassen sich quer durch die Gesellschaft Anzeichen der Verrohung beobachten." Es gebe "Radikalisierungstendenzen unter bestimmten Gruppen der Muslime und es gibt sie auch in anderen Sektoren der Gesellschaft. Das bringt Gefahren für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und das friedliche Miteinander mit sich."Im vergangenen Jahr hat es in Deutschland nach Angaben des Bundeskriminalamts (BKA) rund 100 gezielte Angriffe auf Christen und christliche Symbole gegeben. Darunter waren ein Tötungsdelikt, neun Körperverletzungen und ein Fall von Brandstiftung. In mindestens 14 Fällen wurden nach BKA-Angaben "christenfeindliche Straftaten" zwischen Asylbewerbern und Flüchtlingen begangen. Das Innenministerium wies darauf hin, dass die Zahlen vorläufig seien. Eine Gesamtbilanz über politisch motivierte Gewalttaten, die sich gegen Christen, Muslime, Sinti und Roma oder Juden richten, will das BKA im März vorstellen.
    Manche Flüchtlinge als "Terroristen gekommen"
    Erzbischof Schick sagte, dass unter den Flüchtlingen, die seit 2014 aus dem Nahen Osten nach Deutschland gekommen sind, zweifellos manche seien, die "die freiheitliche Ordnung unseres Landes nicht verstehen oder nicht akzeptieren, auch welche, die nicht als Flüchtling, sondern als Terroristen gekommen sind". Das sei "eine Tatsache, auf die wir reagieren müssen". Richtig sei aber auch, "dass die Mehrheit derjenigen, die Krieg und Chaos entflohen sind, die Errungenschaften unseres Staates und unserer Gesellschaft sehr wohl schätzen und sie annehmen wollen".
    Schick betonte: "Man kann nicht in unserer Gesellschaft ankommen, wenn man für deren Wertekanon keine Wertschätzung aufbringt." Er fügte hinzu: "Alle Vernünftigen und Wohlmeinenden müssen sich mit Entschiedenheit gegen diejenigen stellen, die es aufgrund welcher Religion oder Ideologie auch immer an Achtung für ihre Mitmenschen fehlen lassen. Ohne solche Grenzziehungen geht es nicht!" (KNA)
    http://www.katholisch.de/aktuelles/a...n-erschreckend
    ........warum agieren die Bischöfe und Kardinäle gegen die eigenen Leute und verbrüdern sich mit unseren Feinden?
    Eigentlich ganz simpel. Weil sie wirklichkeitsfremd und heuchlerisch sind. Sie sehen entweder die Gefahr nicht oder leugnen sie in der Hoffnung, sich ungeschoren durchmogeln zu können.
    Ihre Ausrede ist wohl Petrus, der Christus drei Mal verleugnete und dennoch als Heiliger verehrt wird.

  6. #6
    Super-Moderator
    Punkte: 23.225, Level: 93
    Punkte: 23.225, Level: 93
    Level beendet: 88%,
    Punkte für Levelaufstieg benötigt: 125
    Level beendet: 88%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 125
    Aktivität: 42,0%
    Aktivität: 42,0%
    Errungenschaften:
    Tagger First ClassOverdriveVeteran25000 Experience Points
    Auszeichnungen:
    Discussion Ender
    Avatar von alfons1249
    Registriert seit
    23.02.2011
    Ort
    www.diskussionsforum-online.de
    Beiträge
    3.578
    Punkte
    23.225
    Level
    93
    Renommee-Modifikator
    10

    AW: AfD-Politiker platzt der Kragen wegen Familiennachzug und Weltfremdheit der Linke

    Die Pfaffen aller Couleur haben noch immer nicht begriffen, daß sie in den Augen aller "Ankömmlinge" schlicht und einfach nur Ghiaur (Ungläubige) sind und nichts aber auch gar nichts wert sind.
    Das hat nichts mit
    "Radikalisierungstendenzen" zu tun und ist auch nicht mit "dass unter den Flüchtlingen zweifellos manche seien, die die freiheitliche Ordnung unseres Landes nicht verstehen oder nicht akzeptieren, auch welche, die nicht als Flüchtling, sondern als Terroristen gekommen sind" zu verniedlichen.
    Grundsätzlich muß man alle diese Leute als hohe Gefahr für die westliche und besonders hier im Lande für die Deutsche Gesellschaft ansehen.
    Abwiegelei und dümmliches Verständnis sind hier völlig fehl am Platze.
    Wissen ist Macht aber nichts wissen macht nichts!

    Ich weiß, daß ich nichts weiß!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •